Statement zu Homophobievorwürfen

Veröffentlicht in: Allgemein, News, Statements und Sonstiges | 1
Nordwand homophob?
Nordwand ist eben so homophob dass n homosexueller Arbeitskollege “Kategorie Gay” als Klingelton hat.

Aus aktuellem Anlass haben wir uns entschieden, ein öffentliches Statement abzugeben, um künftige Missverständnisse bezüglich des Songtextes von „So sind wir“ zu vermeiden.

Bereits in der Vergangenheit wurden wir mit dem Vorwurf konfrontiert, dass unser Song “So sind wir” homophob sei. Wir waren und sind immer wieder auf’s Neue überrascht, dass ein Song, dessen Hauptaussage “Wir sind schwul” ist und zu dem wir auch “Kategorie Gay”-Shirts etc. anbieten, so fehlinterpretiert werden kann. Hauptintention des Textes war, die Band Kategorie C und ihre Fans auf die Schippe zu nehmen und gleichzeitig auch der unterschwelligen Homophobie in der Oi-Szene entgegen zu treten. Wir haben auch homosexuelle Freunde, die in dem Text trotz der Benutzung diverser Klischees keine Homophobie erkennen können und sich köstlich über die selbsternannten Vertreter der Schwulenrechte amüsieren, die offenbar glauben, dass sich Homosexuelle nicht selbst wehren könnten, wenn sie sich diskriminiert fühlen.

Kurz und knapp: Wir waren nie homophob, sind nicht homophob und werden nie homophob sein! Wer uns kennt weiß, dass wir jegliche menschenverachtenden Vorurteile ablehnen und auch gerne offensiv dagegen vorgehen.

  1. Chaot

    Wie dumm doch die Menschen sind. Wer kann „O!re“ Musik nur so komisch hinterfragen? Hinterfragen ist gut, muss auch sein, aber man muss es auch verstehen. Weiter so Nordwand. 👍🏽♥️😉

Schreibe einen Kommentar zu Chaot Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.